Unsere treue Schriftführerin Traudi Kurfner sorgt auch heuer wieder als Organisationschefin für den Fortbestand dieser beliebten traditionellen Frühjahrsradwoche im bewährten Hotel Principe direkt am Strand. Mit den Radsportfreunden aus Lambach um Walter Ameshofer konnten die rund 40 Teilnehmer eine auf Grund des frühsommerlichen stabilen Wetters eine intensive und ungetrübte Radwoche in der schon vertrauten Emiglia - Romana verbringen.

Ein herzliches Danke an unseren bewährten Buschauffeur Hannes Schobesberger, den auch ein Reifenplatzer auf der Heimfahrt nicht aus der Ruhe bringen konnte – und ganz besonders an Traudi Kurfner für die perfekte Gesamtorganisation!

Bei besten äußeren Bedingungen, blühenden Kirschen und vor vielen Zuschauern entlang der Strecke ging der Langzeitklassiker des österreichischen Radsports in seiner 58. Auflage als Harry Amringer Gedächtnisrennen äußerst spannend, unfallfrei und für den Veranstalterclub sportlich erfolgreich über die Bühne. Vorweg bedankt sich der Vorstand recht herzlich bei allen, die ihre wertvollen Beiträge zum Gelingen dieser Großveranstaltung geleistet haben. 40 Polizeibeamten, 30 Organen der Freiwilligen Feuerwehren Buchkirchen, Krenglbach, Scharten und Mistelbach sowie rund 70 unermüdlichen Mitarbeitern unseres Radclubs ist der Ruf des Kirschblütenrennens, eine der bestorganisierten und schönsten Radsportveranstaltungen Österreichs zu sein, zu verdanken!

Bilder in der Galerie!

Radsportbegeisterte und Helfer den 07. April 2019 bitte unbedingt vormerken: 

Bei unserem Frühjahrsklassiker, dem

58. Internationalen Kirschblütenrennen - Harry Amringer Gedächtnisrennen

werden wieder 500 bis 600 Starter in 6 Kategorien - von den 13 jährigen Buben und Mädchen über das Damenstarterfeld bis zur professionellen Elite - um den Sieg kämpfen. Die Bergwertungen auf der Mistelbacher Anhöhe, Durchfahrtsprints bei Start und Ziel in der Oberfeldstraße und vor allem die Obstbaumblüte und die Landschaft um den Schartner Höhenrücken sind die einzigartigen Zutaten zu diesem ältesten Straßenradrennen Österreichs.

 

bitte anklicken: Ausschreibung  2019plakatKB

Die traditionelle Jahresabschlussfeier des RC ARBÖ Felbermayr Wels fand am 30. November im Messerestaurant statt. Die zahlreichen Gäste wurden in bewährter Weise von Walter Ameshofer durch den Abend geführt. Auch heuer wieder kann der Welser Radclub auf eine äußerst erfolgreiche Saison 2018 zurückblicken. In kurzweiligen Berichten von Mario Mair (Damen/Amateure/Master), Andi Friedl ( Jugend) und Andi Grossek (Elite) wurde die vergangene Saison noch einmal lebendig.

Ein reichhaltiges Buffet und das traditionelle Schätzspiel von Josef Lehner rundeten den gemütlichen Abend ab.

Tolle Leistungen auf selektiver Zeitfahrstrecke

66 Rennradsportlerinnen- und Sportler stellte sich am Sonntagnachmittag, dem14. Oktober bei herbstlichem Prachtwetter nochmals dem Kampf gegen die Uhr. Der bewährte selektive Kurs bei Steinhaus - 2 Runden a 7 km waren zu absolvieren - vom RC Arbö Felbermayr Wels wiederum bestens abgesichert, begeisterte die Aktiven. Auch ohne Profibeteiligung gabs tolle Zeiten. So kam der Tagesschnellste Martin Geretschnig in der Gäste-Rennklasse mit einem Schnitt von 44,7 km/h ganz nah an Ricci Zoidls Bestmarke von 2017 (45,9 km/h) und Sylvia Gehnböck, Tagesschnellste bei den Damen absolvierte den Kurs mit 40,2 km/h!

Fotos demnächst in der Galerie!