Das war eine großartige Vorstellung des Felbermayr-Juniorenteams beim UCI 1.1. Rennen „Omloop der Vlaamse Gewesten“ in Wuustwezel bei Antwerpen. Alle 6 Fahrer, Fabian Steininger, Julian Springer, Niko Riegler, Mario Holzleitner, Ernst Steinauer und Gast Paul Bleyer (ST) erreichten bei diesem schwierigen Rennen über 125 km das Ziel !

Es wurde auch sehr aufmerksam und aktiv gefahren, die Felbermayr-Fahrer waren immer in Fluchtgruppen vertreten, Paul Bleyer und Niko Riegler sogar in besonders aussichtsreichen.

Das hohe Tempo und der Wind im Finale splitteten das Feld in kleine Gruppen – schließlich kam es zu einem belgischen Dreifachsieg : Jarne Van Grieken vor Tijl De Decker und Jasper Van den Plas. Fabian Steininger wurde 25., Paul Bleyer 34., Niko Riegler 56., Ernst Steinauer 62., Mario Holzleitner 74. und Julian Springer 82. von 85 Fahrern, die das Rennen beenden konnten!

 

Sehr gute Leistungen erbrachte das Felbermayr Juniorenteam bei der Belgrad-Trophy, einem UCI-Rennen der Kategorie 2.1. Auf der schwierigen 1. Etappe, einem Rundkurs im Stadtpark Kosutnjak mit 26oo Höhenmetern belegte Fabian Steininger Rang 4, Niko Riegler wurde 6., der Sieg ging an Carlo Jurisevic (Kroat.Nationalteam) vor Halil Dogan (Türk.Natialteam).

Nachdem er bei der ÖM auf der Straße in Purgstall nach starkem Rennen mit Rang 5 knapp am Podest vorbeifuhr, gewann Jakob Purtscheller das sonntägige Ö-Cup Rennen der Kategorie U 15 !

 Bei der ÖM auf der Straße belegten seine Teamkollegen folgende Plätze: Niko Riegler 6. (Jun), Julian Springer 11. (Jun), Ernst Steinauer 12. (Jun), Thomas Schönauer 14. (U 17), Kilian Springer 12. (U 15), Lara Schönauer 8. (MU14), Zoe Gruber 9. (MU14)

Stark präsentierte sich wiederum U15 – Fahrer Jakob Purtscheller. Er siegte im ÖC-Kriterium der Biedermeiertal-Rundfahrt, obwohl auch starke Konkurrenz aus dem Nachbarland Slowakei am Start war, Teamkollege Kilian Springer wurde 9., Lara Schönauer belegte Rang 5 (MU14), Thomas Schönauer wurde 19. (U17). Im STR erreichte Jakob Rang 4 im Sprint einer 8-köpfigen Gruppe, der Sieg ging an David Preyler (ARBÖ Steiner Shopping Purgstall).

Bei der gleichzeitig sattfindenden OÖ-Juniorenrundfahrt kam Fabian Steininger gleich auf der 1. Etappe schwer zu Sturz. Gott sei Dank kam Fabian relativ glimpflich mit Prellungen und Abschürfungen davon. Ernst Steinauer und Julian Springer mussten das Rennen leider nach der 2. Etappe beenden, Mario Holzleitner und Niko Riegler finishten als 57. und 60. dieser ausgezeichnet besetzten internationalen Rundfahrt, es siegt der Däne Frederik Thomsen vor dem Belgier Ilan Van Wilder.

 

Was für ein toller Erfolg für unseren U-15 Fahrer Jakob Purtscheller bei den österreichischen EZF-Meisterschaften der Nachwuchsfahrer im Tiroler Erpfendorf: Der Neueinsteiger gewinnt in einer Zeit von 15:24 ( 10 km ) mit 11 Sek. Vorsprung vor Luca Oberlechner (Tom Tailor Wörgl) und Lorenz Pasteiner (WSV Payerbach)! Herzliche Gratulation !!!! Im Juniorenrennen ( keine ÖM ) wird Julian Springer ausgezeichneter 3., es siegt Max Kirschner ( Wörgl ), U-17 Fahrer Thomas Schönauer gewinnt Bronze bei den gleichzeitig ausgetragenen OÖ-Meisterschaften, OÖM-Gold geht an Moritz Hörandtner (Grassinger Lambach).

Gute Leistungen zeigten die 7 Welser Nachwuchsfahrer bei der 2-tägigen Rundfahrt „Nitrionskeho Kraja“ in Nitra/Slowakei. Neben den 4 Juniorenstartern Fabian Steininger, Julian Springer, Mario Holzleitner und Niko Riegler sammelten auch die U15 Fahrer Jakob Purtscheller und Kilian Springer sowie Thomas Schönauer (U17) erste internationale Erfahrungen. Niko Riegler erreichte bei der Auftaktetappe, einem 6 km-Bergrennen den 3. Rang und schlüpfte ins weiße Trikot des besten erstjährigen Fahrers, auch Fabian Steininger (9./Jun) und Thomas Schönauer (12./U17) waren stark unterwegs. Beim EZF am Nachmittag holte Julian Springer mit Rang 6 in seiner Paradedisziplin eine Topplatzierung.

Am Rennwochenende in der Steiermark erreichten beim STR-Rennen in Gössendorf die Springer-Brüder Julian (Junioren) als 3.  und Kilian als 5. (U15) absolute Spritzenplatzierungen! Fabian Steininger gewann das Ö-Cup Kriterium in St. Ruprecht an der Raab mit über 43 km/h Schnitt vor dem Serben Djordje Djuric!  Mario Holzleitner und Niko Riegler, die beide im österreichischen Nationalteam am Nationscup-Rennen Trofeo Saarland (D) teilnahmen, hielten sich sehr gut im internationalen Spritzenfeld. Mario wurde als 22. der 4. Etappe auch gesamt 60. und somit bester Österreicher. Niko Riegler musste nach 3 guten Etappen allerdings nach einem Sturz beim EZF aufgeben.